Installation "Mehr Licht", weißer Ton, rote LED-Glühbirne, Kabel, 2 m x 2 m, Höhe 11 cm, 2020

Kriechende, mutierte Wesen aus weißem Ton streben auf eine rote Lichtquelle in einer Raumecke zu. Verschiedene Spezies variieren, werden gedoppelt oder vervielfältigt, bilden Rhythmen. Sie steuern auf das Licht zu, magisch von ihm angezogen. Die Installation mit den gleichgeschalteten Wesen verweist auf die Manipulation der Natur durch den Menschen. Sie thematisiert das Fortschreiten der Genmanipulation sowie die Konditionierung und Gleichschaltung menschlichen Verhaltens. Die dystopische Aussage der Installation wird durch den Titel „Mehr Licht“ ironisch konterkariert.